Unsere Kleintiere

 

 

 
 Chinchillas
 
 
3 männliche Chinchilla, nicht kastriert, im besten Alter 
suchen zusammen ein neues Zuhause mit Freilauf, bei
einem Menschen, der Zeit für sie hat.
 
 
Da hätten wir zum ersten "Emil". Emil ist ca. 6 Jahre alt und mit seinem grauen Fell und dem weißen Bauch, ist er eine echte Schönheit.
 
Der ca. 7-jährige Sammy hingegen, ist  eingängig grau, aber ebenfalls ein ganz hübscher Kerl.
 
Die Jungs weisen ähnliche Charakter-Eigenschaften auf:
Sie sind beide sehr neugierig und lassen auch Berührungen zu.
Wenn sie Vertrauen zu ihrem Menschen aufgebaut haben, nehmen sie dann auch die Leckerlis aus der Hand.
 
Und dann hätten wir da noch "Balou". Er ist ca. 6 Jahre alt.
Sein Fell ist dunkelgrau und auch er hat einen  weißen Bauch.
Obwohl er etwas ängstlich ist und ganz schnell wegrennen kann,
hat er leichtes Übergewicht. Seine Leidenschaft ist, wie sollte es anders sein, das Essen.
Anfassen mag er (noch) nicht so sehr. Aber bei einem Menschen mit viel Geduld, fasst
Balou bestimmt irgendwann Vertrauen.
 
Diese drei Jungs suchen ein neues Zuhause. Falls Sie interessiert sind, schauen Sie doch
einfach mal in unserem Kleintierhaus vorbei.
 
Unsere Frau Breuer wird Sie da kompetent beraten.
 

Auf Probe vermittelt !!!

 

Bonny (weiblich)

 

ist eine sehr aktive und lebendige Dame.

In der Partnerschaft übernimmt sie gerne die Führung.

Bonny liebt Bewegung über alles.

Menschen gegenüber ist sie ohne Vorbehalte, aber nicht verschmust.

Geb. ca. 02/17

Auf Probe vermittelt !

 

Bailey (weiblich)

 

kam mit Mama Bonny zu uns.

Die erwartet jetzt wieder Nachwuchs.

Bailey ist lieb, interessiert und aktiv. Vor Menschen hat sie keine Angst. Wird gerne gestreichelt.

Geb.: ca. 06/18

Auf Probe vermittelt !

 

Pauly (männlich, kastriert)

 

hatte kein schönes Zuhause. Kaninchenschützer haben ihn dort raus geholt.

Pauly ist lebhaft und aufgeweckt. Er konnte bisher noch keine enge Bindung zu Menschen aufbauen. Zeigt sich aber nicht ängstlich.

Über sein Alter wissen wir leider nichts. Schätzungsweise zwischen 2 und 4 Jahre.

Abgabe ab 30.04.2019

Maddox (männlich kastriert)

wurde mit Schwester und Papa bei uns abgegeben. Plötzlich waren sie übrig, könnte man sagen.

Maddox ist interessiert und lebhaft. Mit Menschen hatte er anscheinend noch keinen engen Kontakt.

Geb.: ca. 03/18

Loretta(weiblich)

kam zusammen mit Bruder Maddox und Vater Hamlet ins Tierheim. „Sie mussten weg“ hatte ihr Besitzer beschlossen.

Loretta ist noch etwas zurückhaltend aber aufgeweckt und interessiert.

Geb.: ca. 03/18

Auf Probe vermittelt

 

Charly (männlich, kastriert)

lebte im gleichen Zuhause wie Pauly.

Charly ist ein ganz ruhiger Zeitgenosse. Er ist auch kein großer Fan von viel Bewegung. Aber das kann sich in einer anderen Umgebung noch ändern.

Wir vermuten dass er 3-max 5 Jahre alt ist.

 

Auf Probe vermittelt

Carlos (männlich kastriert)

wurde im Tierheim geboren.

Carlos ist noch etwas schüchtern - was wohl auch daran liegt, dass erals einziges Böckchen aus dem Wurf alleine sitzt.

In Gesellschaft wird er mehr Selbstvertrauen und Initiative entwickeln.

Geb.: 13.09.2019

Abgabe ab 26.03.2019

Carla (weiblich)

hat im Tierheim 3 Babys zur Welt gebracht.

Carla registriert, dass sich ihre Betreuer sehr gut um sie und ihre kleine Familie kümmern. Dadurch hat sie Zutrauen zu Menschen gewonnen. Das kann noch weiter ausgebaut werden.

Geb.: 13.09.2019

Abgabe ab 13.03.2019

Johnny (männlich, kastriert)

hat ein ganz liebes, zurückhaltendes Wesen.

Er kümmert sich sehr liebevoll um seine Partnerin Puschel.

Geb.: 2015

 

Puschel (weiblich)

Im Alter von 3 Monaten ist Puschel an E. Cuniculi – kurz EC erkrankt.

Seit dem ist keine Verschlechterung der Krankheit aufgetreten.

Puschel hat ganz viel Lebensfreude, ist interessiert und reagiert sehr gut auf Ansprache.

Da EC auf andere Kaninchen übertragbar ist, sollen die beiden keinen Kontakt zu gesunden Artgenossen haben.

Geb.: 2015

 

Eine Patenschaft für Puschel hat übernommen:

Carolin Weissbarth

 

 

 

Johnny (männlich, kastriert) geb. 2015 und

Puschel (weiblich) geb. Frühjahr 2016

 

 

suchen eine Pflegestelle, wo sie liebevoll versorgt werden.

 

 

Beide Kaninchen haben viel Lebensfreude, bewegen sich gerne, sind interessiert und aufmerksam. Sie schmusen und kuscheln. Aber etwas ist anders:

 

Im Alter von 3 Monaten ist Puschel an E. Cuniculi – kurz EC

(Enziphalitozoonose, Encephalitozoon Cuniculi) erkrankt.

 

 

Was ist EC?

 

Es handelt sich um eine komplexe Erkrankung, die häufig das zentrale Nervensystem betrifft. Ganz typisch ist hier die Schiefhaltung des Kopfes, wie bei Puschel.

 

Etwa 41-45 % der Hauskaninchen in Deutschland tragen den Erreger in sich.

Tiere mit einem normalen Immunsystem halten den Erreger so gut unter Kontrolle, dass er keine klinischen Symptome verursacht. Wie bei Johnny.

 

 

Ist EC für andere Kaninchen ansteckend?

 

Leider ja.

 

Hauptsächlich über den Urin oder auch durch die Einatmung infizierter Staubpartikel.

 

Eine Ansteckung  den Mensch ist generell denkbar, aber äußerst selten (30 Fälle weltweit).

Für gesunde Menschen besteht bei bei normaler Hygiene so gut wie keine Gefahr.

 

Und: Kaninchen mit Symptomen sind nicht ansteckender als Kaninchen ohne Symptome, die den Erreger aber in sich tragen.

 

Seit der Ersterkrankung hatte Puschel keinen erneuten Schub, der eine Verschlimmerung der Krankheit hätte bewirken können.

 

Vor einigen Wochen wurde eine medikamentöse Behandlung  zur Stabilisierung durchgeführt. Seitdem ist sie lebhafter und bewegt sich mehr. Sie reagiert sehr gut auf Ansprache.

 

Es wäre schön, Menschen zu finden, die Puschel so akzeptieren, wie sie ist.

 

 

 

 

Was bedeutet Pflegestelle?

 

 

Wir suchen Pflegeplätze für Kaninchen, die durch Krankheit mehr Betreuung und Fürsorge brauchen als gesunde Kaninchen.

 

  • Die Tiere werden mit einem Pflegevertrag - ohne Erhebung einer Schutzgebühr – an sie übergeben.

 

  • Die Versorgung der Kaninchen erfolgt wie bei eigenen Tieren.

 

  • Die Kosten für Tierarztbehandlung und Medikamente trägt das Tierheim.

 

 

Pflegestellen sind wichtig, damit gerade chronisch kranke Kaninchen intensiver betreut und versorgt werden können!