Tierheim Linxbachhof Tierschutzverein Neunkirchen/Saar u. Umgebung e.V.
Tierheim LinxbachhofTierschutzverein Neunkirchen/Saar u. Umgebung e.V.

Wotan

 

Wotan wurde im Mai 2021 geboren und soll ein Jagdhund-Rottweiler-Mix sein.

Er wurde uns kurz vor Weihnachten als gefährlicher Hund gebracht. Hatte er doch seinen Besitzer "gebissen".

 

Tatsächlich war Wotan sofort auffällig. Er zeigte Angst und knurrte erstmal fast jeden an.

Fressen wollte er gar nicht.

 

Schnell war uns klar, da steckt wahrscheinlich etwas Medizinisches dahinter.

 

Und tatsächlich: Ein Reißzahn war abgebrochen und schon sehr stark entzündet, eine Spondylose und Cauda Equina haben ihm ebenfalls Schmerzen bereitet.

 

Zu Fressen bekam er bei seinem Besitzer nur vom Tisch und ab und an mal Leckerlis.

Er liebt angeblich trockenes Brot, was uns erklärt, warum Satan auch fast 10 Kilo Übergewicht hat.

 

Wir haben Wotan nun langsam an gutes Hundefutter gewöhnt.

 

Der Zahn wurde gezogen und alles andere behandelt.

 

Wotan zeigt bei Hundebegegnungen starke Leinenreaktion, die bei großem Stress auch in eine umgelenkte Leinenaggression kippen kann.

 

Ob er dieses Verhalten schon gezeigt hat, bevor er zu uns kam, können wir nicht sagen. 


Wotan steht sehr unter Stress im Tierheim, Frust baut sich auf und kann unter Umständen sein Verhalten in diese Richtung negativ beeinflussen.
 

Wir haben begonnen mit ihm in diese Richtung intensiv zu arbeiten. Er macht sehr gute Fortschritte dabei.

 

Wotan sucht nun ein Zuhause für immer, wo er gutes Futter, seine Streicheleinheiten und Spaziergänge bekommt.

 

Im Haushalt sollten jedoch keine kleinen Kinder leben.

 

Zum Kennenlernen müssen zurzeit Termine ausgemacht werden, und dann sollten einige Spaziergänge mit Wotan erfolgen.

.

 

 

 

 

 

 

 

Patenschaft: Sascha Gyr aus Gruegelborn