Tierheim Linxbachhof Tierschutzverein Neunkirchen/Saar u. Umgebung e.V.
Tierheim LinxbachhofTierschutzverein Neunkirchen/Saar u. Umgebung e.V.

Unsere erwachsenen Katzen sind bei der Vermittlung:

 

gechippt

kastriert 

getestet auf Fiv & Felv

geimpft

entwurmt

entfloht

 

 

Kitten sind bei der Vermittlung mehrfach entwurmt & entfloht.

 

Da im Katzenhaus ein ständiges "Kommen und Gehen" herrscht, ist es nicht möglich, diese Seite immer auf dem aktuellsten Stand zu halten.

 

Es kann passieren, dass nicht alle Katzen aufgeführt sind, die momentan im Tierheim leben.

 

Ein Besuch lohnt sich daher immer!

 

Animal Hoarding

 

Der kleine Heiner, beide Augen stark entzündet und weit zurück in die Augenhöhle versetzt wurde, uns stark abgemagert und dehydriert durch einen anderen Tierschutzverein, zusammen mit 11 weiteren Katzen, gebracht. 

 

Wir waren echt schockiert.

 

Alle 12 schwarzen Katzen waren sehr mager und alle hatten Augenprobleme. 

 

Einer Katze war ein Auge bereits ausgelaufen.
Bei einigen weiteren war es kurz davor. 

 

Eine tragende Katze hat zusätzlich verkrüppelte, blutende Ohren.

 

Über 60 Katzen wurden bei diesem Animal Hording Fall aus einem Wohnhaus genommen. 
Über 60 mal unglaublich viel Leid und Schmerz. 

 

Die Katzen kannten kaum Katzenfutter. 
Schinken und Frischkäse gab die „ Besitzerin „ als Futter an. 

 

Wir hatten Anfangs Probleme mit ihrer Ernährung. 
Unser Tierarzt war schnell zur Stelle und hat alle untersucht. 
Jede der Katzen musste auf irgendeine Art und Weise behandelt werden. 
Fast alle bekommen immer noch Augensalbe und die meisten mussten mit Antibiotika zusätzlich behandelt werden. 

 

Heiner geht es jetzt schon sehr viel besser und er ist so verschmust und unglaublich liebesbedürftig. 

Heiner, und natürlich auch die anderen 11 Katzen, suchen Menschen mit Herz und Verstand, um ein liebevolles tolles eigenes Zuhause zu finden.

Vielleicht mit der ein oder anderen Zweitkatze.

 

Heiner hat es verdient, dass man sich um ihn kümmert und er nicht einer von vielen ist. Er muss unbedingt noch aufgepäppelt werden. Muss noch einige Zeit Augensalbe bekommen. Aber das macht er mittlerweile so toll mit. Und er frisst jetzt auch besser, am besten in menschlicher Gesellschaft.

 

Unsere Tierpfleger arbeiten täglich länger um die Versorgung unserer vielen Tiere zu gewährleisten. 

 

Wir können momentan keine Abgabe-Tiere aufnehmen.

Momentan haben wir viele Anfragen für Abgabe Tiere. Gerade jetzt zur bevorstehenden Urlaubszeit wird es wieder mehr. 

Aber: Wir können momentan  keine Abgabetiere aufnhemen!


Leute überlegt doch mal bevor Ihr euch Tiere anschafft. Sie leben nicht nur ein paar Wochen. Wenn ihr das wollt, dann nehmt euch ein Tamagotchi und verzieht die, damit macht ihr kein Leben kaputt. 

 

Unsere Tierheime sind voll. 
Tiere wie Heiner suchen ein Zuhause. 

Geht in die Tierheime und adoptiert dort eure neuen Familien Mitglieder. 


Kümmert euch und sorgt euch um sie. 
Gebt Ihnen eine Chance.

Unsere Kitten

 

Xaver, Xeni, Chanel, Cake, Candis, Joi, Jammy sind bereit zur Vermittlung

 

Die Kleinen sind noch sehr schüchtern und ängstlich.

 

Mit  Geduld und Einfühlungsvermögen sollte es aber gelingen, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Layla

Lilly

Ashley

Klara

Liesel

Tinkerbell

Gismo

Otto

Blacky

 

männlich

 

geb. ca. 2018

Raban

 

geb. ca. 2012

 

männlich

Luna

Diddi

 

geb. ca. 2020

Moritz

 

geb. 05/2016

 

 

„Gini“

 

Update 16.06.2022


Gini darf als Hofkatze bei uns bleiben.
Die Operation und Nachsorge ist gut verlaufen. 


Leider ist Gini eine eher freilebende Katze und mag überhaupt nicht eingesperrt sein.
Gini darf als Hofkatze bei uns bleiben

 

Update 08.04.22

Gini wurde inzwischen an der Blase operiert .

Es geht ihr gut und sie erholt sich bereits sehr gut von den Strapazen.

 

Wir bedanke uns bei allen Spendern, die diese Operation möglich gemacht haben.

 

 

geschätzt 7-8 Jahre alt

 

Gini, eine bildhübsche Glückkatze, die erst mal in der Quarantäne geflüchtet ist, als sie unserem Tierarzt vorgestellt werden sollte, hat bei dem Stress dabei blutigen Urin verloren.

 

Wir haben den Urin dann untersucht und daraufhin einen Termin beim Tierarzt in der Praxis abgemacht.

 

„Gini“ musste geröngt werden und ein Ultraschall war nötig um festzustellen, dass zwei große Steine in der Blase vorhanden sind. Unser Tierarzt kann diese Operation nicht machen, eine andere Behandlung schließen wir aber Aufgrund der Größe der Blasensteine aus. Also müssen wir in eine Tierklinik und dort die Blasensteine bei „Gini“ entfernen lassen.

 

Was eine solche Operation kosten wird, ist noch nicht ganz geklärt. Einige Voruntersuchungen und Labortests wird die Tierklinik dann sicherlich selber machen wollen. Also rechnen wir mit mehreren  Hundert Euro.

 

„Gini“ ist negativ auf Felv und Fiv getestet und ansonsten scheint sie gesund.

 

Wir wollen dem Mädchen weitere Schmerzen ersparen und sie so schnell wie Möglich operieren lassen.

 

Auf diesem Weg möchten wir um Spenden für „Gini“ bitten um ihr schnell helfen zu können.

 

Sicher benötigt „Gini“ auch spezielles Futter. Auch da wären Spenden natürlich super.

 

Wir bedanken uns jetzt schon für die Unterstützung.

Patenschaft: Sophie Wild aus Kusel

Hier finden Sie uns:

Tierheim Linxbachhof

 

Linxbachhof 1

66606 St.Wendel 

Niederlinxweiler

 

Tel. 06851/907 588

Fax. 06851/9999034

 

info@tierheim-linxbachhof.de

 

An diesen Tagen erreichen Sie uns telefonisch:

 

Büro-und Öffnungszeiten Katzenhaus

Di. und Do.

16:00 - 18:00 Uhr

Sa.

15:00 - 17:00 Uhr

 

Hundehaus

täglich 16 - 19:30 Uhr

 

Kleintierhaus

Do. 17:00 -19:00 Uhr

Sa. 16:00 - 18:00 Uhr