Felix

Felix, Jagdterrier, kastriert, etwa 4 Jahre alt

 

 

Felix ist ein absoluter Traumhund für Leute, die sich in der freien Natur gerne viel bewegen.

Wir finden ihn alle ganz große Klasse, er ist nicht futterneidisch, nicht spielzeugneidisch und hat auch kein Problem mit Kindern. Er ist eine richtige Frohnatur, lieb zu allen Menschen und immer gut gelaunt.

Bei entsprechender Auslastung kann er gut ein paar Stunden alleine bleiben.

Trotzdem hat er jetzt schon zum zweiten Mal unverschuldet sein Zuhause verloren.

Der erste Abgabegrund war, dass man ihn nicht von der Leine abmachen kann.

Hallo??? Er ist ein Jagdterrier!!

Vielleicht sollte man sich mal vorher über die Rasseeigenschaften schlau machen.

Felix ist aber nicht so überdreht wie viele Jagdterrier, die von Jägern im Zwinger gehalten werden.

Klar, er hat einen enormen Bewegungsdrang, den es zu stillen gilt, dann ist er aber Zuhause absolut lieb und über alle Maßen verschmust und kann wie bereits erwähnt auch alleine bleiben.

Wir haben ihn an eine alleinerziehende, sehr sportliche Frau vermittelt, von der wir auch durchgängig positive Rückmeldung und viele schöne Bilder erhalten haben.

Dann, zu meinem großen Schreck, fand ich Felix eines Tages bei  Ebay Kleinanzeigen.

Nur zur Erinnerung, eine Weitergabe/ Verkauf eines von uns vermittelten Hundes ist verboten!!!

Auf Nachfrage führte die junge Frau alle möglichen Gründe an, warum sie Felix nicht mehr behalten kann.

Lange Rede, kurzer Sinn…..sie hat einen Mann kennen gelernt, der einen Dobermanrüden hat und da ist für Felix einfach kein Platz mehr.

Ich bin so wütend und traurig darüber, denn niemand ist treuer als Dein Hund.

Na ja, es ist jetzt so und Felix sucht jetzt ein Zuhause, wo man ihn dauerhaft zu schätzen weiß.

Generell reagiert Felix auf entgegen kommende Hunde mit viel Gebell, manchmal auch mit Leine beißen, aber er ist nicht unverträglich.

Für die ein oder andere Hündin kann er sich sehr wohl erwärmen.

Zu Katzen und Kleintieren kann er eher nicht.