Jakob

Jakob (englisch ausgesprochen), Rottweiler, geb. 09.09.2011, kastriert, gechipt
Jakob ist ein freundlicher und treuer Hund, der gerne spielt (Apportieren, Kauspielzeug, Bälle und Stofftiere aller Art). Er ist sehr verschmust, geht gerne spazieren oder lässt sich auch einfach mal die Sonne auf den Pelz scheinen. Er freut sich über jeden Menschen, der ihn streichelt oder sogar ein Leckerlie für ihn übrig hat. Er liebt Futter und lässt sich mit Hilfe von Leckerlies auch schnell neue Tricks beibringen. Trotzdem wartet er auf ein Kommando, dass er sein Futter/Leckerlie holen darf.
Er beherrscht die gängigen Kommandos wie Sitz, Platz und Bleib und lässt sich Abrufen. Sogar ein paar Handzeichen kennt er. Sein Futter und Spielzeug gibt er ohne Gegenwehr ab.
Jakob hat leider zwei Baustellen:
1. Er ist nicht verträglich mit anderen Hunden, egal ob männlich oder weiblich. Seine Reaktion auf andere Hunde hat sich zwar stark verbessert und er flippt nicht mehr aus, jedoch ist es nicht möglich ihn mit anderen Hunden zusammenzuführen.
2. Bewegungsreize. Schnelle unerwartete Bewegungen überfordern ihn, er reagiert mit Jagdtrieb und Schnappen. Deshalb wünschen wir uns für Jakob ein neues erfahrenes Zuhause ohne Kinder bzw. mit älteren Kindern, die nicht mehr hektisch rumrennen. Von Katzen im Haushalt würden wir abraten.
Jakob ist im Oktober 2016 aus dem Tierheim Linxbachhof zu uns gezogen nachdem wir lange regelmäßig mit ihm spazieren waren. Er ist ein Hund, in den man sich einfach verliebt.
Seit 2017 haben wir ein Kind, welches er gern hat, lässt sich von ihr streicheln, drücken und füttern und hat auch sonst keine Probleme mit ihr, im Gegenteil, teilt sie doch so gern ihr Essen mit ihm. Jedoch bei schnellen Bewegungen ist es mit ihm nicht ungefährlich. Daher haben wir uns schweren Herzens entschlossen in Zusammenarbeit mit dem Tierheim eine neue Familie für ihn zu suchen.
Jakob ist an sich gesund und gerade erst geimpft worden. Er hat jedoch einen Bandscheibenvorfall, der ihm ab und an etwas zu schaffen macht. Vermeiden sollte man daher Sprünge und übermäßiges wildes Spielen. Eine Spritze bzw. Tabletten und ein Tag Ruhe reichen im Akutfall aber aus, damit er wieder fit ist. Im besten Fall ist sein neues Zuhause ebenerdig und hat einen Zugang zu einem Garten. Treppen sind aber normalerweise (noch) kein Problem. Jakob kann auch mehrere Stunden alleine bleiben.
Auf Wunsch kann sämtliche Ausstattung übernommen werden (mehrere Decken und Kissen, Hundebar, Spielzeug, Geschirr (mit Namen) und Halsband, Leine, Schleppleine, etc.).
Weitere Informationen und Absprache zum Kennenlernen unter mimo1987@web.de