Sasha

Sasha, Hündin, kastriert, geb. 15.01.17. Mischling evtl. Hütehundmix

 

Unsere wunderschöne Sasha wurde in Rumänien geboren und kam Anfang Juli über einen anderen Verein mit einem großen Sammeltransporter nach Deutschland in ihre letzte Familie.

Dort kam man leider gar nicht mit ihr zurecht.

An dieser  Stelle möchten wir betonen, dass es eigentlich nicht die Aufgabe deutscher Tierheime ist, Hunde, die von anderen Vereinen vermittelt werden, aufzunehmen.

Auch wir sind nicht gegen Auslandstierschutz, aber es kann halt nun mal nicht die Lösung sein, Hunde aus ganz Europa nach Deutschland zu schaffen.

Um wirklich nachhaltig Tierschutz im Ausland zu betreiben, muss sich vor Ort etwas ändern.

Es müssen großflächig Kastrationen durchgeführt werden, die Gesetze zum Tierschutz müssen sich vor Ort ändern und das Geld, das die Vereine mit der Schutzgebühr erwirtschaften, sollte den Tieren zu Gute kommen, die nicht das Glück haben, nach Deutschland zu kommen.

Allein im Saarland gibt es unzählige kleine Vereine, die teils  bis zu 180 Hunde im Jahr aus dem Ausland vermitteln. Bei einer Schutzgebühr von in der Regel 350 Euro, kann man sich ausrechnen, wie viel Geld da zusammen kommt.

Damit könnte man auch im Ausland einiges Gutes tun.

Seriöse Vereine verpflichten sich schriftlich zur Rücknahme des von ihnen vermittelten Hundes und verbieten dessen Weitergabe.

Jetzt aber zu Sasha:

Sasha ist kein Hund, der fremden Leuten besonders zugetan ist.  Sie ist sehr unsicher und versucht sich Fremde mit Bellen vom Hals zu halten.

Hat sie aber erstmal Vertrauen gefasst, ist sie sehr verschmust und verspielt. Da kann sie auch ganz schön aufdrehen.

Mit den meisten Hunden ist sie nach anfänglicher Skepsis gut verträglich und wir denken, dass ein souveräner, größerer  Rüde ihr gut tun würde.

Sie braucht viel Auslauf und Beschäftigung und würde sich gut für jede Art von Hundesport oder Agility eignen.

Leider hat sie bis jetzt noch nicht gelernt, alleine zu bleiben und könnte sich dann als Innenarchitekt betätigen.

Draußen ist sie durch die  vielen Eindrücken so beschäftigt, dass sie oft ganz vergisst, ihr Geschäft zu erledigen.

In Sasha steckt noch ein bisschen Arbeit, aber wenn man sich die Zeit nimmt, sich voll auf sie einzulassen, bekommt man einen tollen und selten schönen Hund.

Die folgenden Fotos hat Michael Weber, der Inhaber von BW Media GmbH Ottweiler, gemacht: