unsere Paare

Johnny (männlich, kastriert) geb. 2015 und

Puschel (weiblich) geb. Frühjahr 2016

 

suchen eine Pflegestelle, wo sie liebevoll versorgt werden.

 

Beide Kaninchen haben viel Lebensfreude, bewegen sich gerne, sind interessiert und aufmerksam. Sie schmusen und kuscheln. Aber etwas ist anders:

 

Im Alter von 3 Monaten ist Puschel an E. Cuniculi – kurz EC

(Enziphalitozoonose, Encephalitozoon Cuniculi) erkrankt.

 

 

Was ist EC?

Es handelt sich um eine komplexe Erkrankung, die häufig das zentrale Nervensystem betrifft. Ganz typisch ist hier die Schiefhaltung des Kopfes, wie bei Puschel.

 

Etwa 41-45 % der Hauskaninchen in Deutschland tragen den Erreger in sich.

Tiere mit einem normalen Immunsystem halten den Erreger so gut unter Kontrolle, dass er keine klinischen Symptome verursacht. Wie bei Johnny.

 

 

Ist EC für andere Kaninchen ansteckend?

Leider ja.

Hauptsächlich über den Urin oder auch durch die Einatmung infizierter Staubpartikel.

 

Eine Ansteckung  den Mensch ist generell denkbar, aber äußerst selten (30 Fälle weltweit).

Für gesunde Menschen besteht bei bei normaler Hygiene so gut wie keine Gefahr.

 

Und: Kaninchen mit Symptomen sind nicht ansteckender als Kaninchen ohne Symptome, die den Erreger aber in sich tragen.

 

Seit der Ersterkrankung hatte Puschel keinen erneuten Schub, der eine Verschlimmerung der Krankheit hätte bewirken können.

 

Vor einigen Wochen wurde eine medikamentöse Behandlung  zur Stabilisierung durchgeführt. Seitdem ist sie lebhafter und bewegt sich mehr. Sie reagiert sehr gut auf Ansprache.

 

Es wäre schön, Menschen zu finden, die sie so akzeptieren wie sie ist.