Tierheim Linxbachhof Tierschutzverein Neunkirchen/Saar und Umgebung e.V.
Tierheim LinxbachhofTierschutzverein Neunkirchen/Saar und Umgebung e.V.

In allerletzter Minute

Ein Haus wurde verkauft. Im Garten stand eine Wellblechhütte zur Aufbewahrung von Arbeitsgeräten. Als die neuen Hausbesitzer die Tür öffneten, fanden sie darin vier Kaninchen, von denen bislang niemand etwas wusste. Für zwei Tiere kam jede Hilfe zu spät. Die anderen beiden waren in einem äußerst schlechten Zustand. Sie kamen zu uns ins Tierheim Linxbachhof.

 

Wir nannten die beiden Simon und Soccer und wollten ihnen das zu geben, was ein Kaninchenleben lebenswert macht.

Simon hatte eine gravierende Fehlstellung der unteren Schneidezähne. Die Wuchsrichtung war schräg nach vorne anstatt gerade nach oben. Der Tierarzt kürzte sie alle zwei Wochen, damit er endlich wieder richtig fressen konnte.

 

Soccer war fast blind. Er konnte nur noch schwach hell und dunkel unterscheiden und orientierte sich an Simon. Auch seine Zähne waren in keinem guten Zustand. An einem Backenzahn hatte sich bereits ein Abzess gebildet. Die beiden abgemagerten Fellnasen waren auch nicht mehr jung. Erstaunlich, dass sie so lange durchgehalten hatten.

 

Wir hatten den großen Wunsch, für die beiden eine Pflegestelle zu finden, wo Simon und Soccer noch gemeinsam die Sonnenseite des Lebens kennenlernen durften. Ihre Zahnproblematik ließ aber wenig Hoffnung auf einen solchen Platz zu. Bis dann der Lichtstrahl am Himmel auftauchte!

 

Und zwar in Form einer Angestellten der Tierklinik Elversberg. Sie ist unserem Tierheim schon längere Zeit verbunden. Vor ihrer Ausbildung hatte sie als ehrenamtliche Helferin im Kleintierbereich mitgearbeitet, der Kontakt besteht bis heute.

Sie sorgte schließlich mit viel Liebe und dem nötigen Fachwissen für die beiden Senioren.